Mitgliedervorteile

Lust auf Vorteile?

Vom Traumauto bis zur Traumreise. Von stylischer Mode bis zu attraktiven Designermöbeln. Oder darf es Technik sein? Und das zu attraktiven Vorteilskonditionen.

Neben dem Shopping-Erlebnis halten wir spannende Themen für euch bereit.

Nur für Mitglieder des Netzwerks:
Netzwerk der Wirtschaft in Berlin NordOst e. V. 

Hinweis: Registrierungscode erhaltet Ihr auf Anfrage.

Jetzt einloggen und von zahlreichen Rabatten,
Gutscheinen & Cashback profitieren.



FacebookXINGWhatsApp

Gomel-Projekt an der Gutenberg-Schule

Mittwoch, 12.08.2020

Gomel-Projekt: 500€ für den kulturellen Austausch weißrussischer und deutscher Schüler

Seit mittlerweile 20 Jahren besuchen Schüler der Gutenberg-Schule aus Hohenschönhausen das Schulinternat Molcad‘ in Belarus. Kinder aus sozial schwachen Familien finden dort ein Umfeld, in dem sie lernen und aufwachsen können. Umgekehrt ist die Gutenberg-Schule alle zwei Jahre Gastgeber für die weißrussischen Schüler.  Zusammen lernt man etwas über die Kultur des jeweils anderen Landes, singt, tanzt und lacht zusammen und organisiert den traditionellen Zirkus-Abend, der Höhepunkt der jährlichen Reise. Ein Projekt, welches auch Wilfried Nünthel, ehemaliger Stadtrat für Lichtenberg begeistert.

Beim diesjährigen Neujahrsempfang der CDU Lichtenberg wurde er als langjähriger Stadtrat verabschiedet und für seinen unermüdlichen Einsatz mit dem über  500€ dotierten „Preis für besondere Verdienste um den Bezirk Lichtenberg“ ausgezeichnet.

Diese 500€ wurden nun feierlich von Wilfried Nünthel  an Uta Gdanietz, Leiterin des Gomel-Projekt und Gerhard Bethke, Schulleiter der Gutenberg-Schule übergeben. Zusammen mit Danny Freymark, MdA und Hartmut Müller, Vorsitzender des Netzwerk der Wirtschaft Berlin NordOst e.V.  wurde im  Kreis von Lehrern und Schülern außerdem über die Erfahrungen und Freuden des Projektes.

Wilfried Nünthel, Danny Freymark, Gerhard Bethke, Ute Gdanietz, Hartmut Müller, Netzwerk der Wirtschaft in Berlin NordOst e. V., weitere Lehrer, Schülerin

 

 

 

 

 

FacebookXINGWhatsApp

CDU Neujahrsempfang 2020

Zum traditionellen Neujahrsempfang hatte die CDU Lichtenberg wieder ins Schloss Friedrichsfelde eingeladen. Am Freitag, den 31.01.2020 fanden sich wieder viele Besucher aus dem Bezirk aber auch aus dem gesamten Stadtgebiet ein. Die Gastgeber des Abends, der CDU-Kreisvorsitzende Prof. Dr. Martin Pätzold und der Hohenschönhausener Abgeordnete Danny Freymark, MdA, hatten in diesem Jahr als Gastredner den Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gewinnen können.

CDU Neujahrsempfang 2020
Foto: CDU Neujahrsempfang 2020

Ein besonderes Ereignis des Abends war in diesem Jahr zudem die Verabschiedung des langjährigen Bezirksstadtrates Wilfried Nünthel, der aus Altersgründen aus dem Amt schied. Mit über 20 Jahren als Stadtrat war er der Dienstälteste Stadtrat Berlins. So lies es sich auch der Spandauer Bundestagsabgeordnete in CDU-Landesvorsitzende Kai Wegner nicht nehmen, die Laudatio auf den zukünftigen Pensionär zu sprechen.
An seinem letzten Arbeitstag erhielt Nünthel dann zudem noch eine besondere Auszeichnung: Ihm wurde der „Preis für besondere Verdienste um den Bezirk Lichtenberg“ verliehen. Die Jury hatte sich für den Stadtrat als Preisträger entschieden, da er nicht nur sein Amt mit großem Respekt und Hingabe geführt, sondern sich zudem vielfältig sozial im Bezirk engagiert hatte. 

Checkuebergabe_Nuenthel
Foto: Checkübergabe

Das Preisgeld in Höhe von 500,00 € stiftete in diesem Jahr auch wieder das „Netzwerk der Wirtschaft“. Vereinsvorsitzender Hartmut Müller übergab den symbolischen Scheck an Wilfried Nünthel, der den Betrag nicht für sich selbst verwenden wird, sondern an ein gemeinnütziges Projekt spendet. Auch bei dieser Übergabe wird der Verein „Netzwerk der Wirtschaft“ wieder mit dabei sein. Wir freuen und drauf und wünschen Wilfried Nünthel eine gute Zeit in seinem lang ersehnten Ruhestand.

 

FacebookXINGWhatsApp