Gomel-Projekt an der Gutenberg-Schule

Mittwoch, 12.08.2020

Gomel-Projekt: 500€ für den kulturellen Austausch weißrussischer und deutscher Schüler

Seit mittlerweile 20 Jahren besuchen Schüler der Gutenberg-Schule aus Hohenschönhausen das Schulinternat Molcad‘ in Belarus. Kinder aus sozial schwachen Familien finden dort ein Umfeld, in dem sie lernen und aufwachsen können. Umgekehrt ist die Gutenberg-Schule alle zwei Jahre Gastgeber für die weißrussischen Schüler.  Zusammen lernt man etwas über die Kultur des jeweils anderen Landes, singt, tanzt und lacht zusammen und organisiert den traditionellen Zirkus-Abend, der Höhepunkt der jährlichen Reise. Ein Projekt, welches auch Wilfried Nünthel, ehemaliger Stadtrat für Lichtenberg begeistert.

Beim diesjährigen Neujahrsempfang der CDU Lichtenberg wurde er als langjähriger Stadtrat verabschiedet und für seinen unermüdlichen Einsatz mit dem über  500€ dotierten „Preis für besondere Verdienste um den Bezirk Lichtenberg“ ausgezeichnet.

Diese 500€ wurden nun feierlich von Wilfried Nünthel  an Uta Gdanietz, Leiterin des Gomel-Projekt und Gerhard Bethke, Schulleiter der Gutenberg-Schule übergeben. Zusammen mit Danny Freymark, MdA und Hartmut Müller, Vorsitzender des Netzwerk der Wirtschaft Berlin NordOst e.V.  wurde im  Kreis von Lehrern und Schülern außerdem über die Erfahrungen und Freuden des Projektes.

Wilfried Nünthel, Danny Freymark, Gerhard Bethke, Ute Gdanietz, Hartmut Müller, Netzwerk der Wirtschaft in Berlin NordOst e. V., weitere Lehrer, Schülerin

 

 

 

 

 

FacebookXINGWhatsApp